Wandelblüte - Rückkehr weibliche Kernkraft

Die Rückkehr in deine weibliche Kernkraft

Mein Coaching begleitet dich auf diesem Weg

Jede Frau,

die sich selbst heilt,

heilt alle Frauen,

die vor ihr waren,

und all die,

die nach ihr kommen.

(Dr. Christiane Nothrup)

Unsere Welt schreit regelrecht nach einer ausgleichenden heilenden Kraft.

Es ist höchste Zeit, das Gleichgewicht zwischen dem Männlichen und dem Weiblichen wieder herzustellen.

Dafür braucht es uns Frauen mit unserer ursprünglichen weiblichen Energie.

Deine Weiblichkeit wird jetzt gebraucht

Vielleicht fragst du dich:

Was ist denn weibliche Energie und warum braucht die Welt mich als Frau auf einmal?

Alles um uns herum folgt dem männlichen oder dem weiblichen Prinzip.

Die Natur strebt immer eine Harmonie beider Energien an, so dass keine Kraft auf Dauer die Oberhand gewinnt. Eine Übermacht nur einer Energie über lange Zeit bringt ein System immer aus dem Gleichgewicht.

Seit Ewigkeiten (über 10 000 Jahre!!!) leben wir alle in patriarchalen Strukturen. Wir sind programmiert auf die Qualitäten, die unsere Welt zielgerichtet in den wirtschaftlichen Fortschritt gebracht haben.

Schneller, Weiter, Höher lautet die Devise und wir folgen somit überwiegend der männlichen Energie.

Jeder Mensch hat beide Anteile in sich, jedoch sind Frauen von Natur aus die Verkörperung des Weiblichen Prinzips:

hell

hingebungsvoll

fühlend

entspannend

sich öffnend

weich

rund

intuitiv

natürlich

sinnlich

aufnehmend

nährend

harmonisch

passiv

fließend

Wer also kann besser und natürlicher die so dringend gebrauchte weibliche Energie in unsere Welt tragen?

Hand auf´s Herz! Wie geht es dir wirklich mit diesen weiblichen Eigenschaften?

Für dich sind das vielleicht Qualitäten, die dir in deinem vollgestopften Alltag nicht gerade helfen.

Denn, ganz ehrlich: einen Blumentopf können wir damit heutzutage nicht gerade gewinnen, oder?

Und dennoch! Diese weiblichen Prinzipien dürfen wir wieder mehr leben und in die Welt bringen.

Das Weibliche ist es, was wir alle jetzt so dringend brauchen. Erst aus einem harmonischen Miteinander männlicher und weiblicher Energien fließt uns wahre Kraft und Stärke zu.

Wohin fließt deine Energie wirklich?

Manche von euch gehen jetzt wahrscheinlich in Widerstand.

Das verstehe ich total! Weibliche Qualitäten haben kollektiv immer den subtilen Beigeschmack von Schwäche und Trägheit. Damit wollen  moderne emanzipierte Frauen natürlich nicht in einen Topf geschmissen werden.

Wie ist es denn bei Dir? Lebst du deine weiblichen Qualitäten im Alltag?

Also ich habe es ganz viele Jahre nicht getan. Weil ich es nicht besser wusste. Wieder und wieder handelte ich so, wie mir das Familie und  Umfeld vorlebten:

abliefern und durchziehen

stark und hart sein

fokussiert bleiben

kämpfen

So lange habe ich immer wieder gegen mein inneres Fühlen, gegen meine eigene Wahrheit, gegen meine zarte weiche Natur gelebt und gehandelt.

Mit viel Disziplin, Fleiß, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen wollte ich dazu gehören, anerkannt und wahrgenommen werden!

Das hatte Erfolg. Ganz oft hörte ich:

„Ich bewundere dich!“

„Was du alles schaffst!“

„Du hast alles, was sich eine Frau im Leben wünschen kann!“

Wirklich? Echt jetzt?

Warum fühlte ich mich dann innerlich:

so leer

so getrennt

so eng

so klein

so sinnlos?

Wandelblüte bg

Äußerlich entsprach ich dem Bild der perfekten Ehefrau und Mutter:

schick zurechtgemacht

immer ein Lächeln auf dem Gesicht

nett, höflich, geduldig mit jedem

Haus, Hof, Beruf und Kinder voll im Griff

zusätzlich Ehrenamt und Nebentätigkeiten 

Innerlich beherrschten mich jedoch Taubheit und Depression. Irgendwann begann mein ganzer Körper zu schmerzen.

Wie geht es dir ganz tief drinnen, du tapfere Kriegerin des Alltags?

Ja, unser Alltag fordert uns gewaltig:

  1. Wir üben ständig den Spagat zwischen Familie, Partnerschaft, Haushalt, Beruf, Ehrenamt…
  2. Wir schaffen das! Wir wollen alles perfekt erledigen, es jedem recht machen, allen gefallen.
  3. Wir kümmern uns zu allererst um das Wohl der Anderen. Unsere eigenen Bedürfnisse nehmen wir nicht wahr oder nicht so wichtig.

Allein diese Punkte reichen schon, um zu verstehen, dass da nicht mehr viel Zeit, Energie und Kraft im Töpfchen übrig sein kann.

Ein Meer voller männlicher Energie

Aus meiner Sicht gibt es eine weitere Ursache dafür, warum wir Frauen uns so häufig erschöpft und ausgelaugt fühlen:

Wir paddeln den ganzen Tag über in einem tosenden Meer voller männlicher Energie.

Auch dann, wenn gar keine Männer in unserer Nähe sind.

Damit du überhaupt nachvollziehen kannst, was ich mit männlicher Energie meine, lade ich dich jetzt zu einer winzig kleinen Übung ein.

Für eine ganzheitliche Erfahrung, kannst du dich direkt von mir führen lassen. Klicke hier auf mein Video.

Oder… du liest erst einmal weiter im Text.

Stell dir vor, du befindest dich auf einem riesigen Bahnhof.  

Gerade ist dein Zug angekommen und jetzt stehst auf dem Bahnsteig. An dir rennen hunderte Menschen vorbei. Alle haben es eilig:

Du wirst angerempelt

Du hörst Gesprächsfetzen

Bremsen quietschen

Lautsprecheransagen nerven

Kinder schreien

Koffer rollen

es pfeift, zischt und dröhnt überall

Alles um dich herum folgt einem Prinzip: schnell weiter, die Zeit drängt.

Jeder hier hat ein festes Ziel und alle bewegen sich fokussiert darauf zu. Es ist laut, hektisch und du wirst vom Strom der vielen Menschen regelrecht mitgezerrt.

Spüre mal in dich hinein, wie es dir gerade geht?

Was fühlst du?

Wie geht es deinem Körper?

Das ist männliche Prinzip in Hochform.

Die Dosis macht das Gift

Ist dir eigentlich klar, dass nahezu alle Bereiche und Anforderungen unseres Alltags eher diesem männlichen Prinzip folgen? Schneller, höher, weiter:

Es gibt feste Zeitpläne, Checklisten, Handlungsrichtlinien.

Kommuniziert wird möglichst kurz, knackig und auf den Punkt.

Gehandelt wird strukturiert und zielorientiert.

tausende Bilder, Geräusche und Informationen strömen auf uns ein.

Dieser tägliche Wahnsinn ist Gift für uns alle!

Wann und wie leben wir eigentlich die weiblichen Qualitäten?

Uns ist wohl allen klar, dass hier ein riesiges Ungleichgewicht herrscht.

Wir leiden schon so lange an einer Überdosis männlicher Energie.

 

Wusstest du, dass jede Zelle in deinem Körper von deiner unmittelbaren Umgebung und der dort präsenten Energie beeinflusst wird?

Der bekannte Zell-Biologe und Epigenetiker Bruce Lipton experimentierte mit genetisch vollkommen identischen Stammzellen. Er fand heraus, dass die Umgebung einer Zelle deren Schicksal steuert.

In seinen Forschungen konnte er nachweisen, dass die chemische Zusammensetzung der umgebenden Nährlösung verantwortlich für die jeweilige Entwicklung einer Zelle ist.

 

Das bedeutet für uns:

Nicht nur unser Denken, Fühlen und Handeln, sondern unser gesamter Körper mit all seinen Funktionen wird maßgeblich von unserem Umfeld und den darin enthaltenen Informationen beeinflusst.

Unsere Körper stehen mit dem Feld um uns herum in ständigem Austausch. Sowohl grobstoffliche als auch ganz feine energetische Informationen werden gegenseitig ausgetauscht.

Bruce Lipton sagt: „Sowie ein Organismus seine Umwelt verändert, ändert er seine genetische Aktivität, um sich den Bedingungen der Umgebung anzupassen.“

Wir empfangen noch ein uraltes Programm

Noch etwas sehr Spannendes beschreibt uns Bruce Lipton und verwendet dazu folgendes Bild:

Stell dir vor, wir sind wie Fernseher mit Antennen, die auf einen bestimmten Sender eingestellt sind.

Deine Antennen empfangen deinen ganz persönlichen Sender. Dein Körper spielt das entsprechende Programm, also deine ganz persönliche Show ab.

Bruce Lipton behauptet sogar: Wenn unser Fernseher kaputt – also unser Körper bereits tot ist – bleibt unsere eigene Sendung trotzdem immer weiter für andere Geräte verfügbar – und zwar als Information in dem uns umgebenden Feld.

Unsere Sendung kann also von anderen Fernsehgeräten (anderen Körpern) mit entsprechend ausgerichteten Antennen jederzeit empfangen werden. Obwohl unser Körper nicht mehr existiert.

 

Zitat Lipton: „Und das haute meinen Verstand um, weil ich erkannte: Meine Identität ist nicht hier! Und als ich begann zu erkennen, dass sie draußen war, realisierte ich, na ja, die Identität sendet nicht nur über die Antennen Informationen in den Körper … die Informationen, die der Körper aus der Umwelt durch das Nervensystem erhält, die sendet das Nervensystem auch wieder aus dem Körper.

Also begann ich zu begreifen, dass das eine bidirektionale Verbindung zwischen dem Feld und dem Körper als der physischen Realität ist … dass die Information aus dem Feld kommt, und in den Körper geht; und die Informationen aus dem Körper gehen zurück in das Feld. Also arbeiten sie miteinander, und das ist, wie unser Leben das Feld beeinflusst, wenn wir hier sind.

Also, all dieses metaphysische Zeug entpuppt sich auf der untersten Ebene als verbunden mit der Quanten-Biophysik und den molekularen Antennen auf der Oberfläche der Zelle.

Und daher gibt es ganz plötzlich eine wissenschaftliche Brücke zwischen dem Geist und dem Körper.“

 

Das würde erklären, warum die alten Programme unserer Ahnen immer noch in uns aktiv sein können.

Wenn unsere Antennen entsprechend eingestellt sind, empfangen wir auf energetischer Ebene all die Informationen der Generationen vor uns.

Das ist wohl keinem von uns so richtig bewusst, oder?

Wir wissen inzwischen, dass in uns ein kollektives Bewusstsein wirkt. In unseren Zellen sind Traumen, Ängste, Kampf, Durchschlagen und all die alten Rollenbilder, wie Frauen und Männer zu sein haben, gespeichert.

Vielleicht kennst du das auch bei dir?

Manchmal fühlst du dich taub, traurig, wütend, depressiv, angstvoll… und findest weder in deiner Vergangenheit noch in deinem aktuellen Erleben eine Erklärung oder einen direkten Zusammenhang dafür.

Viele unserer Antennen empfangen noch das uralte Patriarchaten-Programm, weil unsere Umgebung genau diese Informationen an uns sendet.

Was machen wir also? Wir folgen dieser vorherrschenden dominanten Energie. Auch unser Körper passt sich bis in die kleinste Zelle diesem Programm an. So geben wir all das immer wieder an unsere Umwelt ab… auch an unsere Kinder!

Der Sender sendet, der Empfänger empfängt. Eine endlose Schleife seit ewigen Zeiten.

 

Was passiert kollektiv und energetisch gerade?

Wir lassen uns von einem Übermaß an männlicher Energie regelrecht zuballern. Ganz häufig sinken wir am Ende des Tages völlig erschöpft und ausgelaugt in unsere Kissen.

Täglich schwimmen wir in einer hochkonzentrierten „Nährlösung“, die besonders für uns Frauen auf Dauer extrem schwächend wirkt.

Ganz ehrlich! Kennst du diese Gefühlszustände auch von dir?

fremdgesteuert

einsam

irgendwie heimatlos

getrennt von dir selbst

abgekoppelt von deinem Körper

unruhig und getrieben

angespannt und verkrampft

freudlos

abgestumpft…

Wandelblüte Coaching

…ergänze diese Aufzählung gern für dich und sei ganz aufrichtig dir selbst gegenüber.

Genau diese Gefühle sind DEINE Wahrheit!

DU darfst darauf hören!

Deine weibliche Kernkraft ist in dir

Wahrscheinlich kennst du das:

Dein Telefon klingelt und du weißt: am anderen Ende ist deine Mutter.

Du hast bei einem bestimmten Menschen das sichere Gefühl, dass du irgendwie manipuliert oder betrogen wirst.

Du spürst auf einmal ganz klar, dass du dich komplett verlierst, wenn du so weitermachst, wie bisher.

Da ist sie! DEINE berühmte innere Weisheit!

DEINE Intuition!

OK… Wir dürfen also darauf vertrauen, dass in uns Frauen (oder auch in jedem Menschen) eine ursprüngliche Weisheit existiert.

Und…leider müssen wir uns eingestehen, dass diese naturgegebene Fähigkeit extrem verschüttet ist.

Wir haben sie einfach nicht trainiert!

Wer hat uns schon ernsthaft vorgelebt, auf Intuition und Gefühl als ein sicheres Navigationssystem zu vertrauen?

Für unsere Entscheidungen!

Für unseren eigenen stimmigen Weg!

Für unser freies erfülltes Leben!

Wie finden wir denn jetzt wieder in unsere urweibliche Kernkraft zurück?

Wenn du wirklich bereit bist, für dich und dein Leben Verantwortung zu übernehmen, darfst du einen wunderbar lebendigen Wandel erleben, der dich zu Würde, Freiheit, Liebe und Verbundenheit führt.

In allen Zeiten haben sich Frauen auf diesen Weg begeben. Gerade jetzt werden es immer mehr, die erwachen und mutig losgehen.

Ich lade dich ein mit zu kommen! Wir Frauen dürfen in Führung gehen, um Heilung und Frieden zu stiften.

Das Gute ist: Hier und heute brauchen wir keine Angst mehr davor zu haben,  auf dem Scheiterhaufen verbrannt zu werden!

Dennoch: Es braucht Mut und Entschlossenheit, aus den uralten Mustern und Rollen heraus zu treten.

Erst wenn wir selbst heilen, werden wir uns mit neuer Kraft und Energie wirklich ans Leben verschenken können. Deine weibliche Kernkraft erwartet dich bereits. Du darfst einen anderen neuen Weg einschlagen. Deinen Weg nach innen.

Komm zurück zu dir!

Die ersten Schritte deines neuen Weges

Was sind also deine ersten Schritte, zurück in deine weibliche Kernkraft?

  1. Du erkennst, dass du dieses zerstörerische uralte Programm nicht mehr leben willst.
  2. Du ziehst deine Antennen erst mal ein.
  3. Du übst, Stille wirklich auszuhalten (das kann sehr ungewohnt für dich sein) und zu genießen.
  4. Du fragst dich, was du in Zukunft empfangen möchtest.
  5. Du wählst den für dich passenden Sender. Du entscheidest, was du wirklich miterleben willst.
  6. Du richtest deine Antennen ganz gezielt neu aus und empfängst ab jetzt nährende, stärkende, weibliche Energie

Damit du wieder mehr weibliche Energie in dein Leben lässt, habe ich hier  einige ganz praktische Tipps für dich:

Geh in die Natur

Wenn möglich, besuche die Natur täglich. Ich könnte stundenlang über die wunderbare und zutiefst heilende Kraft der Natur schwärmen. Das ist mein absoluter Geheimtipp für Krisen geschüttelte und verletzte Seelen.

Als Natur-Coach treffe ich mich mit Frauen grundsätzlich in den Praxisräumen von Mutter Natur. Hier wirst du regelrecht umhüllt von purer weiblicher Energie.

Du wirst es spüren, wenn du folgende Hinweise wirklich beherzigst:

  1. Lass dein Handy zu Hause. Ich weiß, es ist schwer, aber: LASS DEIN HANDY ZU HAUSE! Du brauchst keine Ablenkung, wenn du in wahre Verbindung mit dir selbst kommen willst.
  2. Geh allein! Vielleicht kannst du noch dein Tier mitnehmen, aber hier ist wirklich Stille dein Zauberwort!
  3. Spaziere! Eine wahre Verbindung mit der Natur braucht Achtsamkeit. Kein Rennen, kein bestimmtes Ziel, kein extrem begrenzter Zeitrahmen. Schauen, fühlen, nach innen lauschen.
  4. Atme frei und mach dich weit! Abgeben, Hingeben, Loslassen, Aufnehmen. Der Kreislauf des Lebens.

In diesem Video spreche ich voller Passion über diesen Geheim-Tipp von mir.

Umgib dich mit Frauen

Sich mit anderen Frauen zu verbinden und auszutauschen erinnert uns an unsere Wurzeln, an unsere Urweiblichkeit.

Sei achtsam und umgib dich vor allem mit Frauen, die dich wirklich inspirieren, stärken und unterstützen.

Meidet Lästereien, Zicken-Terror, Konkurrenz und gegenseitiges Misstrauen und begegnet euch ehrlich und aufrichtig.

Feiert euer Frausein und lasst einen wertschätzenden heiligen Raum entstehen, indem ihr gemeinsam uralte und aktuelle Wunden heilt.

Übe, dich selbst zu bemuttern.

Der weibliche Weg zur Heilung, ist der des Fühlens. Du darfst beginnen, deine eigenen Wünsche und Bedürfnisse wirklich zu respektieren.

Schenke dir selbst Zeit und Aufmerksamkeit. Lerne wieder zu spüren, was du gerade wirklich brauchst und dann gib es dir selbst.

Für dich als Frau ist Wohlfühlen und Entspannung immens wichtig. Das dadurch ausgeschüttete Hormon Oxytocin hilft dir dabei:

  • mit dir selbst und anderen in Verbindung zu treten,
  • wirklich zu vertrauen,
  • dich für echte Nähe und Heilung zu öffnen

Experimentiere ein wenig, und finde heraus was dir wirklich echte Entspannung bringt – du wirst deine eigenen Rituale und Routinen ganz sicher finden – vertraue deinem Instinkt!

Dein täglicher Gute-Nacht-Kuss

Eine kleine Übung will ich dir unbedingt noch mitgeben. Sie bringt dich in deine Selbstakzeptanz und fördert die liebevolle Verbindung zu deinem Körper.

Wenn du am Abend ins Bett gehst, lege deine Hände wärmend und schützend auf deinen Unterbauch. Genau hier sitzt dein machtvolles Zentrum, deine weibliche Kernkraft.

Atme bewusst in diesen Bereich. Komme in deinem urweiblichen Kern an. Lass den Schutz und die Wärme durch deine Hände fließen.

Begleite dieses kleine Gutenacht-Ritual mit dankbaren wohlwollenden Gedanken für deinen einzigartigen Körper und deine weibliche Kernkraft.

Gern kannst du lebendige Bilder von deinen Herzenswünschen visualisieren und mit dieser innigen Verbindung einschlafen. Deine urweibliche Kraft arbeitet gerade auch im Schlaf für dich.

Die wichtigste Frage zum Schluss

Zum Schluss möchte ich dir Folgendes noch einmal in Erinnerung rufen:

  1. Du kannst nicht in derselben Umgebung heilen, in der du gerade leidest.
  2. Als Frau kommst du am leichtesten in deine ursprüngliche Kernkraft, wenn du dich immer wieder mit weiblicher Energie umgibst.
  3. In deinem Zellgedächtnis sind nicht nur Traumen, Leid und Schmerzen vieler Frauengenerationen gespeichert, sondern auch all der Mut, all die Stärke und all die Weisheit deiner Ahninnen.

Du darfst jeden Tag neu wählen, welchem Teil du deine Aufmerksamkeit schenkst.

 

Und jetzt frage ich dich:

Was für eine Frau willst du sein?

Wenn du jetzt so richtig Lust hast, deine innere Kraft und Weiblichkeit noch viel mehr zu entdecken dann schau dich weiter auf meiner Website um.

Als Expertin für lebendigen Wandel und weibliche Kernkraft unterstütze ich dich bei allen Themen rund um dein wertvolles Frau-Sein.

 

Von ganzem Herzen!

Mit all meinen Erfahrungen!

Von Frau zu Frau!

Katja